Donnerstag, 20. November 2014

The importance of underwear



DE: Jeden Tag berichten Blogs über den Zauber der Mode und die Vielfältigkeit beim Stylen. All das mit den unterschiedlichsten Kleidungsstücken. Ob Jacken, Hosen oder T-Shirt, Kleidung ist immer irgendwie möglich zu stylen. Was trägt die Frau allerdings drunter? Was sieht gut aus und was sollte man bei dem Thema Unterwäsche beachten? Im folgenden möchte ich euch meine ultimativen Tipps für drunter vorstellen. 

1. Die richtige BH- Größe. 

Ich hab genau diesen Tipp irgendwo aufgeschnappt und meine Welt hat sich rundum gedreht. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele Frauen eine falsche BH- Größe tragen. Es ist wirklich wichtig den Brustumfang zu messen und somit seinen perfekten BH zu finden. Es gibt nichts Schlimmeres als einen zu eng sitzenden BH zu tragen und somit den ganzen Tag nur davon zu träumen ihn auszuziehen. Falls man gar keine Lust mehr auf BH`s hat, kann man immer noch auf Bodys (siehe folgende Bilder) wechseln, denn sie sehen manchmal viel besser aus und sind oft gemütlicher, weil sich der Halt auf den ganzen Oberkörper verlagert und nicht nur am hinteren Rücken festgemacht wird.


2. Das richtige BH- Design. 

Es ist nun mal so, dass manche Frauen kleinere Brüste haben und manche größere. Die einen akzeptieren sich so wie sie sind, andere beschließen die Größe zu ändern. Wenn man allerdings sich nicht unters Messer legen möchte, hilft oft schon die richtige BH-Auswahl. Triangle-BHs, die nun sehr modern sind, sehen einfach besser an kleineren Brüsten aus. Größeren geben sie nicht viel Halt und lassen sie oft schnell hängend wirken. BHs mit einem halben Korsagenansatz (siehe Bild unten) können Frauen mit mittelgroßen bzw. großen Brüsten tragen, da diese Art besonders guten Halt gibt und besonders gut aussieht.



3. Das richtige Gefühl beim Tragen. 

Wer sich in einer Korsage nicht wohlfühlt, sollte es lassen sie zu tragen, denn es bringt überhaupt nichts, wenn man sich nicht schön und selbstbewusst fühlt. Besser ist es dann, zum Beispiel einen schönen Zweiteiler zu wählen und dazu einen Kimono anzuziehen (siehe Bild unten). Allerdings kann man mit einem Body auch viel kaschieren, falls man Probleme mit seinem Bauch hat, kann man gut Fältchen kaschieren und kriiert mit einer Korsage auch eine schmalere Taille. Letztendlich ist es wichtig sich wohl und sexy zu fühlen, egal was man drunter trägt ;) 


Alle Produktbilder entstammen der neuen Kollektion von Sylvie Meis für Hunkemöller